Gedanken: DEUS EX MACHINA | Marcel

Liebe Freunde und Fans,

in der Vergangenheit haben wir, von Zeit zu Zeit, immer mal wieder kleine, aber sehr persönliche Blogartikel geschrieben, die unsere aktuellen Gedanken und Pläne festhalten. (Da bei unserem Website-Update einige Artikel verloren gegangen sind, haben wir nur noch ein paar Überbleibsel hier).
Wir haben – aus unserer Sicht – geschildert, wir die Songs entstehen und was wir davon halten.
Nun wollen wir dies auch bei unserem neuen Album DEUS EX MACHINA machen und ich (Marcel – Komponist bei TDB) mache heute den Anfang:

Hallo und vielen Dank, dass du uns und die Reise des dunklen Schmetterlings verfolgst. Eine Sache vorweg: Ich war noch nie so aufgeregt, wie bei dieser Albumproduktion, denn wir machen unser viertes Studioalbum, in unserem zehnten Jahr und dann auch noch über Pledgemusic. Aber Schritt für Schritt.

[…] den Seelenspiegel haben wir längst hinter uns gelassen.

cropped-cover_frontDen Plan für DEUS EX MACHINA hatten wir schon, bevor wir mit unserem dritten Studioalbum SEGEN & FLUCH begonnen haben. Kevin und ich haben zu dieser Zeit viel geplant und über die Zukunft von TDB geredet und festgestellt, dass unsere Vorstellung und Pläne (wiedermal) gleich sind. Wir wussten, dass DEM (Abk. für Deus Ex Machina) ein sehr elektronisches Album werden würde. Und wir wussten auch, dass wir mit diesem Album etwas besonders vorhaben. Schließlich ist 2018 unser Jubiläumsjahr. Wir machen seit 2008 Musik, sind aber inzwischen erwachsener geworden und haben uns mit TDB einen kleinen Namen gemacht. Das liegt nicht zuletzt an den Gothic Gottesdiensten mit Pfarrer Uwe Brand. Auch hier muss man sagen, dass er (war es absichtlich oder nicht) die Zukunft von TDB maßgeblich geprägt hat, denn auch seine Pläne für den dritten Gottesdienst (Thema: Matrix) passen (wiedermal) perfekt zu unserem Albumplänen. Wie auch schon 2017, denn dort drehte sich alles um den Seelenspiegel. Doch den Seelenspiegel haben wir längst hinter uns gelassen. Wir haben uns durch den Seelenspiegel aber auch ein wenig verändert, denn wir haben unseren Musikstil gefunden.

Deus Ex Machina ist kein typisches TDB Album, und teilweise sogar doch.

28070518_1688737667851945_1411971424953970223_oDie Idee mit der Pledgekampagne kam uns ganz spontan. Wir unterhielten uns über die Pläne für das neue Album und hatten eigentlich vor, das Ganze wie immer zu machen. Aber da war das Jubiläum… Wir wollten das Album nicht einfach nur veröffentlichten, sondern etwas besonderes schaffen. Gemeinsam wollten wir ein Wir schaffen… (Mensch, Kevins Texte treffen immer genau – Song: Fragmente vom neuen Album.) Deus Ex Machina ist kein typisches TDB Album, und teilweise sogar doch. Wir haben viel neues ausprobiert. Musikalisch, aber auch textlich.
Mit dem Album erzählen wir eine Geschichte, aber es geht trotzdem um (alt bekannte) Themen, wie etwa: Wer bin ich? Wer werde ich sein? Und trotzdem geht es irgendwie um das große Ganze: Die Gesellschaft; die Menschen auf dieser Welt… Musikalisch würde ich sagen, ist es ungewohnt poppig geworden, ohne dabei die Wurzeln der Gothic-Szene zu verlassen. Songs wie Fragmente oder der Bonus-Song Universum der Liebe. Aber manche Songs sind auch sehr düster und experimentell (fast schon härter als normalerweise) wie etwa 17Tausend Grad oder Puppenhaft. Bei uns past immer alles auf magische Art und Weise zusammen. Das hören wir auch oft nach unseren Konzerten und wir haben es auch selbst gemerkt, denn in unserem Archiv der Vergessenen schlummern noch viele Instrumentale, die ich irgendwann mal produziert hatte, und die einfach bisher nicht passten. Wie z. B. I am Real. Plötzlich passt es!
Ich (und ich glaube, ich kann auch für Kevin sprechen) kann selbst nicht beschreiben, wie das bei uns funktioniert, aber es funktioniert einfach. Da exestiert eine musikalische Verbindung und eine sehr, sehr lange Freundschaft.
TDB bildet für uns eine Konstante im Leben. Ein Anker… Ich glaube, ich drifte ab…. Ging es hier nicht um unser neues Album??? Ihr merkt sicher schon: TDB ist für uns mehr als nur Musik machen.

3

Die Pledgemusickampagne bietet uns neue Möglichkeiten mit unseren Fans, aber auch mit völlig Fremden in Kontakt zu treten. Und erstmals in unserer Geschichte, können wir direkt zur Veröffentlichung eine CD anbieten. Und gleichzeitig ist es auch ein waghalsiges Experiment. Wird es funktionieren? Das liegt nicht in unserer Hand, denn wir brauchen euch um unser Album zu finanzieren. Wir haben viel vor und wollen dieses Mal unbedingt ein Musikvideo umsetzen.  Außerdem wird es auch ein Fotoshooting geben.

Wenn ich Leuten unser Cover zeige, dann werde ich oft gefragt, was es mit dem Untertitel Im Schatten der Wirklichkeit 1 auf sich hat… Nun, ich glaube, dazu kann und möchte ich noch nichts verraten, aber wenn das Album dann veröffentlicht ist, könnt ihr ja mal das Outro ganz zu Ende hören. 🙂

Falls euch unser Gedanken interessieren, empfehle ich euch unsere Bonus-CD HINTER DEN ZAHNRÄDERN, denn in dieser Audiokumentation, erzählen wir unsere Geschichten und die Eindrücke von der Entstehung der neuen Songs..

large
Erhältlich bei PLEDGEMUSIC

Es war wohl ein regnerischer Tag gewesen… und man spielte LAZARUS vor der Beerdigung…

16Ich muss zugeben: Ich bin ein sehr unsicherer Mensch, der oft an sich und dem was er tut zweifelt. Das ist auch bei der Produktion von TDB-Songs nicht anders. Aber eine Sache, hat mich tiefgehend berührt und mir gezeigt, dass es unsere Aufgabe ist, Musik zu machen.
Nach dem letzten Gothic Gottesdienst im November 2017, haben wir, nachdem wir unzählige Autogramme gegeben hatten und all unsere Segen & Fluch CDs verkauft hatten, uns in das Gemeindezentrum gesetzt. Dort saßen auch noch einige Besucher des Gothic Gottesdienstes. Wir mussten die vielen lobenden Worte, aber auch die Kritik erstmal verkraften, denn so viele Menschen auf ein Mal, die uns auf unsere Musik ansprachen, waren wir nicht gewohnt. Dann passierte etwas außergewöhnliches und ich weiß nicht, ob ich davon schreiben darf oder nicht, aber ich fasse mich kurz und nenne keine Namen.
15037189_1229240817134968_5744039677486666877_nWir wussten von Uwe, dass unser Song LAZARUS nach dem ersten Gothic Gottesdienst im Jahr 2016, auf einer Beerdigung gespielt wurde. (Anmerkung: Beim Gothic Gottesdienst 2017 haben wir Lazarus angepasst und Cecilie drauf gemacht.)
Uwe erzählte uns im Gemeindezentrum von der Beerdigung. Es war wohl ein regnerischer Tag gewesen… und man spielte LAZARUS vor der Beerdigung…
Als der Pfarrer uns seine Erlebnisse schilderte, da wurde uns schon mulmig. Aber das was danach passiert, machte Kevin und mich völlig sprachlos; eine Frau und zwei Kinder kamen zu unserem Tisch. Es stellte sich heraus, das es ihr Mann gewesen war, auf dessen Beerdigung LAZARUS gespielt wurde. Sie erzählte davon und wir mussten alle weinen. Kevin, die Frau und ich. Das haute uns einfach um. Auch danach waren wir noch in Schweigen gehüllt und mussten das Gehörte erstmal verkraften. Die Kinder spielten in der Zeit glücklich herum und irgendwie war es so, als würde es eine Verbindung geben. Diese Verbindung gab es nur wegen unserer Musik. Diese Geschichte haut mich immer noch um, aber sie hat mir auch gezeigt, welche Sinn unsere Musik hat und das wir niemals aufhören dürfen. Vorher gab es auch noch ein Interview, welches später auf Sat1 gezeigt wurde.

Huch?! Jetzt ist der Artikel aber doch schon sehr lang geworden. Bei TDB geht momentan einiges ab, denn wir arbeiten nicht nur an unserem neuen Album, sondern auch an ein einer umfangreichen Neuveröffentlichung von Phönix, DunkelSeele, Segen & Fluch und Seelenspiegel als CD! Und nebenbei werkel ich ein wenig an einem kleinem instrumentalen Album, welches unabhängig von TDB (also als eigenes Projekt) erscheinen wird. Vorraussichtlich sogar noch 2018. Infos dazu, wird es dann in einigen Wochen hier und auf unserer Facebook Seite geben. Und wo wir gerade schon mal bei einem Blick Hinter den Kullisen sind; die Pläne für die erste Single verdichten sich immer mehr und es wird außerdem ein Musikvideo geben.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr ja mal auf Pledgemusic vorbeischauen. Dort veröffentlichen wir unser viertes Studioalbum DEUS EX MACHINA und brauchen dafür eure Hilfe, denn ihr könnt uns bei der Produktion maßgeblich unterstützen. Das neue Album wird vorerst NUR auf Pledgemusic erscheinen.

So, jetzt reicht es aber!

Euer Matze

 

Sag uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: