Asche zu Asche

Asche zu Asche

1. Strophe:

Du schaust so tief in mein Gesicht,
Du bist so wild wie die Gischt,
Es war so klar das es zerbricht,
Doch was ich sage glaubst du nicht,

Wir haben uns so sehr geliebt,
Nun hoffst du das man vergibt,
Nur schaue ich zur Sonne auf,
Und schicke meine Seele hinauf,

2x Refrain:

Asche zu Asche – Staub zu Staub,
Ich spür nichts mehr auf meiner Haut,
Asche zu Asche – Staub zu Staub,
Du hast mir mein Herz geraubt,

2. Strophe:

An einem kalten Wintertag,
Wo sie in fremden Betten lag,
Ja da hab ich sie gesehn,
Und wollte einfach weit weg gehn,

Dunkle Wolken ziehn vorbei,
Alles was war bricht entzwei,
Sie nahm mir einfach das Licht,
Doch ich vermiss sie nicht,

2x Refrain:

Asche zu Asche – Staub zu Staub,
Ich spür nichts mehr auf meiner Haut,
Asche zu Asche – Staub zu Staub,
Du hast mir mein Herz geraubt,

3. Strophe:

Ich seh dich nun mit ihm,
Du willst mich zu Boden ziehn,
Habe keine Gefühle mehr,
Verachte dich zu sehr,

Schon lang kein Wort gehört,
Hast mein Leben ganz zerstört,
Und endlich rechne ich ab,
Ja was ich dir zu sagen hab:

2x Refrain:

Asche zu Asche – Staub zu Staub,
Ich spür nichts mehr auf meiner Haut,
Asche zu Asche – Staub zu Staub,
Du hast mir mein Herz geraubt,

Finalrefrain:

Staub zu Staub – Asche zu Asche,
Ist das wirklich deine Masche,
Staub zu Staub – Asche zu Asche,
Du bist das was ich so hasse,

Sag uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s